7. Mai 2009

Materialverbot in Hamburg #2

Kategorien: Allgemein, Auswärts, Texte

Trauriger Alltag

Wir haben uns aus gegebenem Anlass dazu entschlossen einen Vorgang öffentlich zu machen, wie er leider im „Modernen Fußball“ jede Woche geschieht.

Angefangen hat alles mit den Vorbereitungen für eine Kurvenshow zum DFB-Pokal-Spiel in Hamburg. Dort meldeten wir eine Kurvenshow aus gängigen Materialien an. Im Normalfall wird eine solche Aktion immer erst wenige Tage vor einem Spiel auf einer „Sicherheitsbesprechung“ genehmigt oder abgesagt. Daß man aber in 2-3 Tagen keine großen Aktionen basteln, Material bestellen und planen kann, sollte jedem klar sein. Somit haben solche Sachen für Auswärtsspiele meist einen Vorlauf von ca. vier Wochen und eine Gruppe muss Kosten für Material im Bereich zwischen 1000 und 3000 Euro bewältigen.

Die Aktion zum Pokalspiel wurde uns zwei Tage vorher aus Sicherheitsgründen verboten. Auf Nachfrage erhielten wir dann untragbare Argumente wie „Angst vor Pyro“ o.Ä.. Nach guten Gesprächen mit der HSV-Fanbetreuung konnten wir uns mit dem HSV auf einen Deal einigen. Genehmigt wurde eine kleinere Aktion zur optischen Unterstützung unserer Mannschaft. Bei reibungslosem Ablauf wurde eine größere Choreo im Europapokalspiel zugesichert.

Beim Pokalspiel lief alles glatt. Es gab keine der gefürchteten Ausschreitungen oder Pyroaktionen. Es gab sogar positive Rückmeldung von einem der Sicherheitschefs des Gästebereichs.

So waren wir also guter Dinge, daß wir nun zum Halbfinale im UEFA-Cup eine gute Kurvenshow hinlegen könnten, um unserer Mannschaft und den Fans eine würdige Unterstützung und Atmosphäre zu liefern.

Am Montag vor dem Spiel erhielten wir dann die Nachricht, daß der HSV seine Zusage nicht einhalten und uns sämtliche Materialien verbieten würde. Die fertige Kurvenshow, die uns sehr viel Geld und viele, viele Stunden Arbeit gekostet hat, liegt nun also ungenutzt in unseren Lagerräumen. Auch Gespräche mit den Fanbeauftragten vom HSV, unserem Fanbeauftragten und sogar bis hoch zum Vorstand des HSV haben uns nicht weiter gebracht.

Die Begründung seitens des HSV-Stadionmanagements und der Hamburger Polizei ist, daß es angeblich sechs Vorfälle beim Pokal-Spiel gab, die bearbeitet werden mußten. Darin ist von Pyro die Rede. Wir fragen uns nun alle, welche Pyro gemeint sein soll. Im Stadion gab es einmal eine kleine Rauchentwicklung im oberen Bereich der Stehplätze. Diese war ungefähr so stark wie die Rauchentwicklung von drei Zigarren. Dies war eine Aktion von einer einzelnen Person, die wohl kaum mit uns in Verbindung zu bringen ist. Wir als Ultras können einfach nicht die Verantwortung für alle Werderfans übernehmen. Dies zu fordern ist realitätsfremd und total vermessen.

Gestern erreichte uns dann durch eine Pressemeldung von Werder die Nachricht das der HSV und der SVW sich gemeinsam darauf geeinigt haben, jegliche Fanutensilien „die nicht im Fanshop gekauft wurden“ bei den beiden ausstehenden Spielen jeweils im Gästeblock zu verbieten. Diese Entscheidung ist mehr als ein Schlag ins Gesicht eines jeden Werderfans. Wir spielen im UEFA-Cup – Halbfinale in Hamburg und den Fans wird den der Mannschaft zustehende Support so gut wie verboten. Ein weiterer Beweis dafür das es den Verantwortlichen an jeglichem Gefühl und Verstehen der Fanszene fehlt.

Abschließend bleibt zu sagen, daß wir es absolut inakzeptabel finden, wie in diesem Fall mit uns Fans beider Vereine umgegangen wird. Es wird pauschalisiert, es werden sich fadenscheinige Argumente aus den Fingern gesogen und es fehlt den Verantwortlichen sowohl das Gespür für jegliche Art von Fankultur als auch für zwischenmenschliche Beziehungen. Uns alles zu verbieten, eine Abmachung nicht einzuhalten und uns keinerlei Chance auf Rückmeldungen oder Stellungnahme zu Vorwürfen zu geben, ist alles andere als zuträglich für einen gewünschten ach so friedlichen Spieltag. Aber leider meist trauriger Alltag in deutschen Stadien.

Wir wissen noch nicht, wie wir heute beim Spiel mit der Situation umgehen werden. Dazu werden wir uns mit den anderen Ultra-Gruppen auf dem Weg und im Vorfeld beraten. Falls wir heute die Stimmung boykottieren oder andere Aktionen folgen, möchten wir alle Werderfans um Verständnis bitten. Es ist nicht so einfach zu singen und so zu tun, als sei nichts gewesen. Wir haben alle Zeit, Kraft und Geld im Vorfeld dieses Spiels investiert – scheinbar umsonst.

Wanderers Bremen
im Mai 2009

6. Mai 2009

Materialverbot in Hamburg

Kategorien: Allgemein, Auswärts, Texte

Nach 3 Tagen endloser Verhandlungen, Telefonaten und Gesprächen mit Verantwortlichen in Hamburg und Bremen hat Werder nun diese Presseerklärung rausgegeben: Link

Uns geht es dabei in erster Linie um diesen Absatz:

Als Reaktion auf diesen Vorfall und aufgrund diverser anderer Vorfälle an den ersten beiden Spieltagen haben beide Vereine die Sicherheitsbestimmungen vor den beiden letzten Spielen der Derby-Serie noch einmal verschärft. In beiderseitigem Einvernehmen werden für diese beiden Partien keine Fan-Utensilien wie Trommeln, selbstgebaute Fahnen oder andere Dinge für Kurvenshows und Animation im jeweiligen Gästeblock erlaubt. Ausgenommen davon sind nur Fan-Artikel, die in den Fanshops gekauft werden können.

Es wurde uns nun nicht nur eine fertige Choreo (Text dazu folgt noch) sondern auch ganz normale Fanutensilien verboten.

Diese für ein Uefa-Cup Halbfinale untragbaren Zustände werden wir so nicht hinnehmen!

Bitte achtet in den kommenden Stunden/Tagen auf unsere Homepage und eventuelle Texte im Fanszene-Bremen-Forum

2. Mai 2009

Trainingsbesuch vorm Derby

Kategorien: Allgemein

Hallo Freunde!

Trainingsbesuche haben heutzutage Hochkonjunktur.
Doch werden diese häufig von den Fans der jeweiligen Vereine erst dann angestrebt wenn der Baum brennt.

Diese Situation finden wir so hier in Bremen momentan zwar nicht vor,
dennoch wollen wir unseren Jungs Dienstag beim Nachmittagstraining einmal über die Schulter blicken, um uns im Anschluss mit viel positiver Energie gemeinsam auf das wichtigste Spiel des Jahres einzustimmen!

Die Betonung hierbei liegt auf positiv. Wir wollen weder pöbeln noch das Training stören. Wir wollen den Schwung vom DFB Pokal Fight mitnehmen und unseren Jungs noch einmal ordentlich einheizen.

Sicher dürfen auch ein zwei Worte zu der ein oder anderen hässlichen Situation aus den vergangenen beiden Derbys nicht fehlen. Im Ton jedoch wird sich mit Sicherheit nicht vergriffen.

Auch wenn die Jungs selber wissen werden wie wichtig speziell dieses Spiel für uns Fans und den Verein ist, wollen wir so unseren Teil zu einem gelingen des kommenden Donnerstags aus Bremer Sicht beitragen.

Verbreitet diese Nachricht, haut eure Kumpels oder Fanclubkollegen an und seid dabei!
Für Bremen, gegen Hamburg!

VORSICHT:
Da bis uns bis dato noch kein Terminplan für die Trainingseinheiten nächste Woche vorliegt, wird kurzfristig über die diversen Foren und Pages bekannt gegeben ob dies wie geplant Dienstag stattfinden kann oder auf einen anderen Tag verschoben werden muss.

Busse, Shirts und Infos

Bus nach Frankfurt

Im Bus nach FFM haben wir noch einige Plätze frei!
13.05.09 | Abfahrt 13:00 Uhr | Weserstadion | 35,-
Bitte checkt kurzfristig am 11.05.09 noch einmal unsere Homepage falls der Bus ausfallen sollte!

Busse zum Pokalfinale nach Berlin

Zum Pokalfinale nach Berlin werden wir je nach Anfrage einen oder mehrere Busse machen. Meldet euch an!
30.05.2009 | Abfahrt 06:00 Uhr | Weserstadion | 35,- (30,- für unsere Stammfahrer)
Bei Sieg: Rückfahrt um 06:00 Uhr morgens | Bei Niederlage: 23:59 Uhr

Anmeldung wie immer telefonisch bei Jens oder bei uns am Stand im Ostkurvensaal.
Weitere Infos zur Anmeldung findet ihr hier: >klick!<

Cupfighters-Shirt

Für alle die sich das Cupfighters-Shirt noch nicht zugelegt haben:
Wir werden am Donnerstag vor dem Spiel gegen Hamburg noch einmal Shirts am Bahnhof in Bremen, im Zug und evtl. Im Stadion verkaufen. Also! Schlagt zu!

10000 € Belohnung!

SPENDET FÜR DIE ANSTEHENDEN CHOREOS!

,,Der Cup ist grün weiß“ lautet das Motto dieser sich auf der Zielgeraden befindlichen Saison 2008/09.

In der Liga die bekannte lange Durststrecke noch nicht hinter sich gebracht, richten wir unsere volle Aufmerksamkeit auf die beiden Pokale, die es gilt in unser schönes Bremen zu holen. Dafür müssen und wollen wir als Fans unseres ruhmreichen SV Werder aber natürlich auch alles geben! Und was wäre ein Finale ohne die dementsprechende Kurvenchoreographie?!

Da wir Wanderers uns diesem verschrieben haben, selber aber nur über beschränkte finanzielle Mittel verfügen, möchten wir an Euch herantreten:

In der Vergangenheit hat der sonst leider nicht gerade sehr vereinte Bremer Anhang bereits des öfteren gezeigt, dass es noch geht mit dem Zusammenhalt.
Bei einer Choreo in Berlin, einer in Istanbul und eventuell noch in Hamburg zum UEFA Cup Halbfinale belaufen sich die Materialkosten mal schnell auf die Summe von 10000 €.

Daher bitten wir Euch: Gebt privat was Ihr dafür entbehren könnt oder sprecht Euch innerhalb eures Fanclubs ab, was die Kasse für derartige Highlights hergibt.
Wir tun dies ebenfalls und stellen zusätzlich unsere Tatkraft und Erfahrung zur Verfügung.
Es wird im übrigen auch versucht werden, Treffen für alle Interessierten, die mithelfen wollen, auf die Beine zu stellen.

Spenden könnt ihr vor dem Spiel an unserem Stand im OKS oder bei einem unserer Jungs und Mädels die sich mit einer Dose auf den Weg machen werden.

Als Gewinn für alle und Mitfinanzierung der Sache haben wir ein T-Shirt auf den Markt geschmissen. Es soll den Wahnsinns Pokalfights diese Saison gewidmet sein.

Sollte jedoch das Abenteuer DFB Pokal und UEFA Cup schon vor dem Finale beendet sein, was natürlich unmöglich ist, werden die Gelder keineswegs für irgendwelche pyrotechnischen Exesse oder Saufgelage verschwendet, sondern lediglich in Choreos für spätere wichtige Spiele investiert.

Lasst uns dies gemeinsam für unseren Verein in dessen 110. Jahr stemmen!

Eure Wanderers Bremen