28. Oktober 2008

Choreo in Hannover

Kategorien: Allgemein, Auswärts, Wanderers

Am 25.10.2008 beim Auswärtsspiel in Hannover organisierten wir unsere erste große Choreo die auch endlich einmal durchgeführt wurde. Seit bestehen unserer Gruppe (ca. 1 Jahr) haben wir schon so manche Choreo machen wolllen doch scheiterten die meisten Ideen an Verboten von Materialien und Einschränkungen der Gastgebervereine.

Obwohl die „Szene Kenner“ in Bremen vor uns gewarnt haben, hat Hannover 96 uns die Choreo ohne Einschränkungen genau so genehmigt wie wir sie geplant hatten. Einen großen Teil dazu hat Frank Watermann (Fanbeauftragter von Hannover 96) beigetragen. Ihm möchten wir hier noch einmal für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit danken. Die Aktion war ein gutes Beispiel dafür, das es auch anders gehen kann. Auch der Ordnungsdienst war an diesem Tag alles Andere als eine Hürde. Ein weiteres Dankeschön geht an Rolands Erben, die uns nach der Choreo beim Abbauen und Aufräumen tatkräftig unterstützt haben. Danke auch an alle anderen Leute aus der Szene die uns an diesem Tag unterstützt haben.

Einen längeren Bericht zu diesem Tag und der Choreo findet ihr im nächsten Weltenbummler.
Bewegte Bilder der Choreo folgen mit etwas Glück in der nächsten Woche.

Choreo In Hannover

Foto: Werderfans Aschaffenburg
22. September 2008

Ethik Kodex

Kategorien: Wanderers

Warum habt ihr eigentlich den „Fan Ethik Kodex“ von Werder nicht unterschrieben?

Die Gruppe WANDERERS BREMEN ist keineswegs eine Gruppe asozialer Schläger-Typen denen es egal ist was um sie herum passiert. Dafür müssen wir allerdings keinen fragwürdigen Zettel unterschreiben. Wir haben den Kodex nicht unterschrieben da die erpresserische Art und Weise mit der die Geschäftsführung von Werder an uns herangetreten ist nicht zu tolerieren ist. Es wurden wieder einmal hinterm Rücken der Fans Entscheidungen getroffen ohne mit ihnen im Vorfeld darüber zu reden. Dieser Kodex ist nichts Halbes und nichts Ganzes.

Auch wenn inzwischen zwei andere namhafte Ultragruppen diesen Kodex unterschrieben haben, werden wir das nicht machen. Die den Gruppen zugestandenen Vergünstigungen stehen für uns in keinem Verhältnis zu dem was für uns hinter dem Kodex steht. Klar es gibt keinerlei weitere Rechtsgrundlagen nach einer Unterzeichnung des Kodexes, aber allein das was die Werder Bremen GmbH & Co. KG aA mit den Inhalten verbindet würde unweigerlich zu Konflikten mit uns führen. Im ersten Rohentwurf des Kodexes sind diese Erwartungen ja noch sehr deutlich formuliert, diese werden sich nicht geändert haben. Wir halten es für unehrlich den Schrieb zu unterzeichnen, nur weil man sich davon Vorteile erhofft, man gleichzeitig aber nicht wirklich hinter dem Kodex stehen kann. Warum man gegenseitige Kommunikation nur nach Unterschreiben eines aussagelosen Kodexes betreiben kann erschließt sich uns nicht. Das ist einfach nur absurd und für die Gegenseite (also uns) erniedrigend.

Wir WANDERERS distanzieren uns auch ohne Kodex von jeglicher Form von Rassismus und Diskriminierung. Wir dulden in unserer Kurve keine Rassistischen Gesänge oder Pöbeleien. Jeder Mensch hat das Recht in unser Stadion zu kommen und unseren glorreichen SV Werder zum Sieg zu schreien. Wir brauchen dieses Thema nicht weiter ausführen da es für unsere Mitglieder selbstverständlich ist sich gegen das oben genannte auszusprechen. Des Weiteren sind wir auch nicht die große Gefahr für das friedliche Stadionleben, als die wir gerne dargestellt werden. Wer uns kennt weiß das solche Anschuldigungen absurd sind. Die vom Vorstand des Vereins bereits nach Außen getragene Politik nach dem Motto wer den Kodex nicht unterschreibt ist ein ganz übler Mensch ist einfach absolut eindimensional und zeugt eher davon das gewisse Leute nicht in der Lage sind andere Meinungen als die ihrige akzeptieren zu können.

The Wanderers Bremen

Im September 2008