9. Oktober 2015

Wenn Unterstützung fürs Team erlaubt werden muss!

Kategorien: Texte, Wanderers

Jedes Wochenende in den Stadien rund um den Globus gibt es sie zu bestaunen: bunte und kreative Aktionen und Choreografien!

Sie gelten als Geschenk von aktiven Fans an ihren Verein und sollen meist ihr Team pushen, damit die Spieler noch ein paar Prozente mehr aus sich herausholen. Diese meist über Wochen oder sogar Monate erarbeiteten Kurvenshows sind häufig für viele das Highlight des Spiels. Sie orientieren sich an aktuellen Themen, welche den Fans am Herzen liegen oder setzen sich mit Identifikationsmerkmalen des eigenen Vereins, wie zum Beispiel dem Stadion, den Vereinsfarben, verdienten Spielern oder der Stadt auseinander.

In Mönchengladbach hat man jüngst für eine recht teure Choreografie Spenden gesammelt. Diese Choreo huldigte das hart erarbeitete und zu Recht erreichte internationale Geschäft ihres Vereins und machte diesen Tag noch unvergesslicher für die Stadiongänger. Der Erlös dieser Spenden war überwältigend und zeigte auf, dass die Geschichten, die diese Choreografien erzählen und die Emotionen, die sie transportieren, den Fans einiges wert zu sein scheinen. In dieser Woche allerdings äußerten sich auch die Mainzer Fans zu den Schwierigkeiten bei der Anmeldung ihrer Choreo für das Auswärtsspiel in Darmstadt. Wochen vor dem Spiel wurde beim Gastgeber wegen einer optischen Aktion angefragt. Dadurch, dass kein klares Verbot folgte, sondern man prinzipiell offen sei für eine Choreo, konnten die Arbeiten bei den Mainzern beginnen. Was nun bei Heimspielen, wie im Beispiel der Gladbacher noch ganz gut zu klappen scheint, ist für die Auswärtsfans im Lande allerdings alles andere als gut zu bezeichnen. Denn was kaum jemand weiß ist gängige Praxis. Vorgaben werden den Auswärtsfans öfter gemacht, aber auf der Heimseite ab und zu auch mal vernachlässigt. Der Verein nutzt schließlich auch die Kreativität seiner Fans, um sich besser zu vermarkten. Auswärtsfans und ihr Engagement werden im gleichen Moment jedoch oft lediglich als Risiko gesehen. Deshalb führen unzählige Vorgaben von Polizei, Feuerwehr, Gesetzgeber, Ordnungsdiensten und nicht zuletzt der Vereinsführungen beider Vereine dazu, dass sich die auswärtigen Fans weder ernstgenommen fühlen, noch ihr Aufwand gewürdigt wird. Genau dies scheint häufig seitens des Gastgebers nicht gewollt zu sein. Anders ist es nicht zu erklären, warum neben den Mainzern und vielen anderen, unserer Aktion in Hannover wieder einmal eine lange Nase gezeigt wurde.
Nun wollen wir einmal anhand unseres jüngsten Beispiels verdeutlichen, was für Schwierigkeiten eigentlich noch hinter so einer kleinen und feinen Aktion oder großen und spektakulären Choreo stecken.
Vom Verein Hannover 96 bekamen wir einige wenige Tage vor dem Spiel einige Auflagen, die wir nicht erfüllen konnten und wollten. Zum einen sollten alle Materialien (Spruchband, Blockfahne, Fahnen und Pappen) aus B1-Material sein, sprich alle Sachen müssen eine gewisse Brandfestigkeitsklasse aufweisen. Alle Zertifikate sollten den Niedersachsen innerhalb kürzester Zeit zugeschickt werden. Zum annderen sollte man nur Pappen in der Größe DIN-A3 verwenden, was jedoch zu keinem geschlossenen Bild geführt hätte. Für uns bedeutete dies nicht mehr und nicht weniger als die Aktion (welche zu diesem Zeitpunkt zu 80% abgeschlossen war) zu den anderen Aktionen zu legen, welche seit Jahren aus ähnlichen Gründen in irgendwelchen Kellern auf ihren Einsatz warten. Denn trotz Anmeldung Wochen vor dem Kick, gab es ein offizielles Statement von Hannover 96 erst wenige Tage davor. Da Vereine, Fanbetreuung und Polizei sich in der Regel erst in der Woche des Spiels treffen, um den Sicherheitsrahmen für die Partie festzulegen, wurden auch erst zu diesem Zeitpunkt die Spielregeln für die Durchführung der Choreo festgelegt. Es sollte den Beteiligten jedoch klar sein, dass mit der Erarbeitung schon weit vor dieser unsäglichen Sicherheitsbesprechung begonnen wird. Denn keiner von uns beschäftigt sich damit hauptberuflich, sondern geht noch einer normalen Arbeit nach.
Die Frage, warum sich in den Vereinen nicht schon deutlich früher mit einer Anfrage einer Choreo beschäftigt wird ist für manche aktive Fans dabei schon gar nicht mehr allzu relevant, hat die gängige fanunfreundliche Praxis der vergangenen Jahre, vorzugsweise bei Auswärtsspielen, doch schon arg abgestumpft. Fraglich ist aber weiterhin, was von den Fanbetreuungen geleistet wird. Denn über Bedingungen einer Choreo die auswärtigen Fans schon deutlich früher zu informieren, ist halt ein Leichtes. Aufgrund dessen wird vermehrt lieber gleich auf andere alternative optische Akzente gesetzt. Über allem steht noch etwas Grundsätzliches: es werden Details eingefordert, welche die Inhalte einer Choreografie oder eines Spruchbandes offenlegen, sich aber mit dem Verständnis vieler Fans so nicht vereinbaren lässt. Auch ist unverständlich, wie der eine Teil des Vereins (Geschäftsführung, Sicherheitsorgane, etc.) von einem anderen Teil (nämlich den Fans) fordern kann, sich die Erlaubnis für entsprechende Aktionen erst einzuholen. Anschließend entscheiden die Personen dann, was für den Verein annehmbar ist und was nicht. Denn lediglich kurzfristige Auflagen an die Fans weiterzugeben, kann bei weitem nicht das Maß aller Dinge sein.

Die Vereine und ihre Fanbetreuungen stellen sich damit ihr eigenes Armutszeugnis aus!

Wanderers Bremen im Oktober 2015

10. August 2015

Anmeldung Förderkreis Saison 2015/2016

Kategorien: Förderkreis, Stuff, Wanderers

Moin Werderfans,

die neue Saison ist gestern mit unserem Pokalspiel in Würzburg nun so richtig gestartet. Am kommenden Samstag können wir den 1. Bundesligaspieltag nach etlichen Jahren endlich mal wieder im Weserstadion erleben.

Das erste Heimspiel der Saison bedeutet gleichermaßen, dass auch die Fördermitgliedschaft wieder in eine neue Saison geht. Vielen Dank für eure Unterstützung in der vergangenen Saison, sowohl finanziell als auch für die Unterstützung bei der Durchführung von verschiedenen Aktivitäten im Stadion und zuletzt für eure Hilfe bei der Durchführung unserer Choreo zum Jubiläum der Meisterschaft von 1965.

Ab dem Schalke-Heimspiel könnt ihr euch wie gewohnt für die neue Saison für unseren Förderkreis anmelden. Das Mitgliedsformular haben wir hier als Download zur Verfügung gestellt. Alle weiteren Infos zum Förderkreis haben wir euch nochmal im Anschluss aufgelistet.

Zum Start gibt es für euch ein kleines Präsent zur Mitgliedschaft. Lasst euch überraschen. Zudem haben wir unter anderem neuen Förderkreis Stuff am Stand.

Kommt vorbei und meldet euch an. Gemeinsam für unseren SVW einstehen!

Wanderers Bremen

 

Förderkreis Wanderers Bremen

An wen richtet sich der Förderkreis?
Alle Werderfans, ob jung oder alt, ob Fan seit den ’70ern oder doch erst seit kurzem, ob bereits seit vielen Jahren in einem alteingesessenen Fanclub oder völlig frei, sind im Förderkreis willkommen. Wir freuen uns über jeden, der sich mit unseren Aktivitäten im Großen und Ganzen identifizieren kann. Alle, die wir Woche für Woche ins Stadion strömen, haben mehr oder weniger Bedürfnisse, die auf fankulturellen Hintergründen aufbauen. Ob es die Karten- oder Bierpreise sind, die Kartenvergabe, der Erhalt des Vereins- und Stadionnamens oder der Stehplätze im Allgemeinen, ist es einfach wichtig in Teilen zusammen zu stehen.

Grundsätzliches
Wir möchten mit euch, in einer großen Gemeinschaft, die Interessen der Fankultur in Bremen und darüber hinaus stärken und so bündeln, dass sie Gehör beim Verein finden und umgesetzt werden können. Dieses tun wir trotz der Fan- und Mitgliederbetreuung vom Verein, um eigenständig und unabhängig agieren zu können und unsere Fanbedürfnisse nicht alleine dem Verein zu überlassen. Realistisch betrachtet ist es zwar schwierig Veränderungen zu erreichen, jedoch wissen wir, dass es möglich ist. Veränderungen außerhalb einer sich selbst stärkenden Gemeinschaft herbeizuführen ist jedoch fast unmöglich. Darum legen wir euch nahe, Teil unseres Förderkreises zu werden und durch euren Beitrag sowie eurer Stimme dazu beizutragen, unsere fankulturellen Interessen bestmöglich zu vertreten.
Darüber hinaus unterstützt ihr durch den Mitgliedsbeitrag unsere optischen Aktionen im Stadion, von kritischen Spruchbändern bis hin zu großen Choreographien im Weserstadion.

Ihr könnt euch somit sicher sein, dass wir das Geld durch unterschiedliche Aktionen an Spieltagen in die Unterstützung unseres Vereins sowie den Erhalt der Fankultur fließen lassen.

Unser Dasein als Gruppe und Gemeinschaft ist geprägt von der Liebe zu Verein und Stadt. Ebenfalls prägt uns ein antirassistischer Grundgedanke, wodurch wir gewisses Verhalten nicht tolerieren können. Daher behalten wir uns das Recht vor, Personen aus dem Förderkreis ausschließen zu können. Erfahrungsgemäß können wir euch beruhigen und sagen, dass diese Maßnahme zum Glück nur sehr selten notwendig ist.

Vorteile der Mitgliedschaft
Folgendes erwartet euch als Mitglied im Förderkreis:
– Einen Mitgliedsausweis
– Regelmäßige Infos zu aktuellen fanpolitischen Dingen und Wissenswertes zum SVW
– Exklusive WB Förderkreis Artikel, z.B. Schlüsselanhänger, Shirts
– Zusätzlich Rabatt auf bestimmte Artikel bei uns am Stand am Ostkurvensaal
– Durch persönliches Kennenlernen die Möglichkeit mit unseren Bussen zum Auswärtsspiel zu kommen
– Einladungen zu Veranstaltungen und falls möglich zu großen Choreoarbeiten und dessen Durchführung im Stadion

Wie kann ich Mitglied werden?
Mitglied kannst du durch vollständiges Ausfüllen des Anmeldeformulars, persönlicher Abgabe des Formulars am Wanderers Bremen Stand im Ostkurvensaal/Weserstadion und das Begleichen des Mitgliedsbeitrags von 18,99€ pro Saison werden. Die Anmeldung kann nur persönlich erfolgen, weil wir euch gerne einmal persönlich treffen möchten und euch bei der Anmeldung Ansprechpartner unsererseits zur Verfügung stehen werden.
Die Mitgliedschaft läuft nach einem Jahr, mit dem Ende der jeweiligen Saison aus. Die Mitgliedschaft kann anschließend verlängert werden. Ebenso kann jederzeit mündlich, sowie schriftlich gekündigt werden. Bereits beglichene Mitgliedsbeiträge werden jedoch nicht zurück erstattet.

Habt ihr noch Fragen oder Anregungen? Dann schreibt uns an foerderkreis@wanderers-bremen.de!

1. Juni 2015

Video | 50 Jahre Deutscher Meister – Choreo

Kategorien: Allgemein, Wanderers

21. Mai 2015

Es war einmal vor 50 Jahren…

Kategorien: Allgemein, Wanderers

…da ist etwas wunderbares geschehen. Die Unseren holten in bester Manier den ersten Meisterschaftstitel für unseren grün-weißen Sport-Verein. Zum Dank wollten auch wir die Mannschaft von damals am vergangenen Samstag huldigen. Leider war es uns nicht vergönnt, dass die Spieler der Meistermannschaft dies im Weserstadion live miterlebten. Aus organisatorischen Gründen hatte Werder die Mannschaft schon einen Heimspieltag zuvor gegen Frankfurt eingeladen, obwohl die Meisterschaft vor 50 Jahren zu diesem Zeitpunkt noch nicht in trockenen Tüchern war. Zudem weilen nicht mehr alle Spieler und Verantwortlichen der Meistermannschaft unter uns. So gedachten wir auch mit dieser Aktion nochmals unserem, erst vor kurzem verstorbenen, Kapitän und Ehrenspielführer Arnold „Pico“ Schütz. Für alle wäre es sicher nochmal ein Highlight gewesen, ihre Konterfeis in der Ostkurve zu sehen. Sei es drum, es sollte nicht sein.

Umso glücklicher waren wir, als drei von Ihnen zusagten, sich an der Durchführung der Choreo zu beteiligen. So durften wir uns geehrt fühlen von Max Lorenz, Hans Schulz und Horst Dieter Höttges unterstützt zu werden. Der Wimpel, welcher von uns aus der damaligen Zeit nachempfunden wurde, wurde von den Dreien fast im Alleingang hochgezogen. Eine wirklich tolle Sache für uns alle! Ihnen und allen anderen Jungs von damals sind wir dankbar, da sie die Geschichte unseres Vereins geprägt und mit dem ersten Meistertitel gekrönt haben!

Ob uns dieser Dank gelungen ist, kann jeder für sich selber entscheiden. Wir waren für die kurze Erarbeitungszeit ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Bezieht man den Umstand des nicht genehmigten Banners im Ostkurven Oberrang siehe: Wie viel sind wir Fans eigentlich wert?) mit ein, welches aufgrund einer List dann doch genau an dieser Stelle hing, war es nicht unbedingt selbstverständlich, dass alles reibungslos geklappt hat.

Wir danken euch jedenfalls für eure Mithilfe und hoffen, dass wir euch auch in der nächsten Saison wieder durch Aktionen begeistern und motivieren können, eurem Verein ebenfalls selbstbewusst das zu geben, was ihm gebührt. Deshalb solltet ihr nicht vergessen, dass alle Fans dabei gefragt sind. Nicht nur diejenigen, die diese Choreos organisieren, sondern auch ihr, die sie zum größten Teil in der Kurve umsetzten. Die meist wochen- oder monatelange Arbeit kann durch euer Engagement am Spieltag gewürdigt werden. So können wir dem SV Werder Bremen, aber auch unserer Fanszene, als nicht unerheblicher Teil des Vereins, den nötigen Rückhalt und Stellenwert verpassen.

Eure Wanderers

> Weiter Bilder von der Choreo <