20. März 2022

Heimspiel gegen Darmstadt – Fotos Online

Kategorien: Allgemein

Die Fotos vom ersten Heimspiel 2022 mit unserer Beteiligung sind Online.

19. März 2022

Weserstadion – alle Anteile bleiben in Bremer Hand!

Kategorien: Allgemein

Beim Heimspiel gegen Darmstadt werden wir nach einer längeren Pause wieder im Weserstadion aktiv auftreten.
Hier unser aktueller Flyer zum Spiel, wo wir die Thematik rund um den Verkauf von Anteilen am am Stadion aufgegriffen haben.

Moin Werderfans

Endlich geht es wieder los. Nach unserer kurzzeitigen Stadionrückkehr im Herbst hoffen wir nun, dass wir wieder dauerhaft unsere Mannschaft im Stadion unterstützen können.

Leider hat das “Fußball-Business” in der Zwischenzeit keine Pause gemacht. Die Geschäftsführung des SV Werder Bremen diskutiert offen über den Verkauf von Anteilen unseres Weserstadions an Wohninvest. Dadurch sollen die vielen freien Flächen unseres Stadions genutzt werden, um sogenannte Co-Working-Spaces zu schaffen. Allerdings wird unser Stadion, das zu 50 Prozent unserer Stadt und zu 50 Prozent unserem Verein gehört, bereits regelmäßig an den spielfreien Tagen genutzt.

Um es vorab klarzustellen: Wir halten es für grundsätzlich gut, die vielen hundert Quadratmeter des Weserstadions auch außerhalb der Spieltage sinnvoll einzusetzen. Die freien Flächen bringen im ungenutzten Zustand niemandem etwas und sie bieten viel Potenzial zur kreativen Nutzung.

Doch lehnen wir es mit Vehemenz ab, dies zum Anlass zu nehmen, die Anteile unseres Stadions an irgendwelche zwielichtigen baden-württembergische Immobilienhaie zu verhökern. Warum auch? Warum muss Werder sein Tafelsilber verkaufen, um diese freien Flächen nutzbar zu machen? Warum nehmen Werder und die Stadt diese Flächen nicht selber in die Hand und nutzen sie zum gemeinsamen Vorteil vom Verein und den Menschen der Hansestadt.

Wir wollen keinen Verkauf und wir wollen nicht „Gast“ im eigenen Stadion sein. Wir wollen nicht, dass die Immobilienhaie in unserem Stadion walten können, wie sie wollen. Wir wollen kein Stadion, das Blau ist wie die Firma, die es dann besitzt. Wir wollen kein Stadion, in dem wir keine Choreos mehr vorbereiten können. Wir wollen nicht, dass unser Stadion nach den Ideen der Haie jederzeit umgebaut werden kann. Wir wollen unser Stadion weiterhin so nutzen, wie wir es immer genutzt haben und dafür müssen die Anteile in Bremer Hand bleiben.

Unser Appell richtet sich an euch Fans und an die Stadt. Lasst nicht das schnelle Geld siegen. Die freien Flächen unseres Stadions müssen sinnvoll und kreativ für die Fans des Vereins und die Menschen unserer Stadt genutzt werden. Doch ein Verkauf darf keine Option sein!

Das Weserstadion muss in Bremer Hand bleiben!

Wanderers Bremen

14. März 2022

Fotos aus Heidenheim

Kategorien: Allgemein

Fotos vom ersten Auswärtsspiel im Jahr 2022 sind Online!

9. März 2022

20. März – Fußball für alle! – Stellungnahme der Fanszenen Deutschlands

Kategorien: Allgemein

Die Nachrichten in Sachen Corona haben sich in den letzten Wochen wieder einmal überschlagen. Ab dem 20. März sollen alle „tiefgreifenden“ Corona-Maßnahmen fallen – wie immer gibt es also ein Hintertürchen und das ist nach dem bisherigen Pandemieverlauf auch durchaus verständlich.

Wir wissen heute noch nicht, wie die Lage in den nächsten Wochen und Monaten sein wird. Wir verstehen die Ankündigungen aus der Politik allerdings so, dass die meisten Einschränkungen bald fallen. Das heißt für uns: Wir gehen davon aus, dass auch beim Stadionbesuch wieder Normalität einkehrt. Die Einschränkungen der vergangenen Monate dürfen die Pandemie nicht überdauern. Die letzten zwei Jahre Fußball waren alles, nur nicht unsere Normalität und dürfen auch niemals dazu werden!

An dieser Stelle nehmen wir deshalb die Verbände und Funktionäre in die Pflicht. In den letzten zwei Jahren haben sie sich nicht mit Ruhm bekleckert, aber stetig beteuert, wie wichtig Fans für den Fußball sind. Jetzt ist die Zeit gekommen, sich ebenfalls für einen Fußball ohne Einschränkungen auf allen Ebenen einzusetzen. Dies bedeutet:

  • Volle Auslastung der Stadien inklusive der Stehplätze
  • Keine Zutrittsbeschränkungen
  • Keine Maskenpflicht unter freiem Himmel
  • Keine personalisierten oder digitalen Tickets
  • 10 % Gästekontingent
  • Keine Kompensation der Verluste der Pandemiezeit durch Preiserhöhungen für das Stadionpublikum

Das wäre ein nachhaltiger Schritt für alle Stadionbesucher!

Während sich der Stadionbesuch wieder normalisiert, ist das System des Profifußballs weiterhin kaputt. Deshalb erinnern wir noch einmal an unsere Forderungen für einen nachhaltigeren Fußball, die sich seit Beginn der Pandemie nicht verändert haben. Wir fordern:

  • Wettbewerbsfördernde, ligaübergreifende Verteilung der Fernsehgelder!
  • Verpflichtende Bildung von Rücklagen, um künftige Krisen besser überstehen zu können!
  • Erhalt der 50+1-Regel und ein Ende von Finanzdoping!
  • Gehalts- und Transferobergrenzen!
  • Beschränkung der Einflüsse der Spielerberater!
  • Obergrenzen für Spielerkader!

Groß waren vor zwei Jahren die Lippenbekenntnisse. Groß war die vermeintliche Demut in der finanziellen Not. Verändert hat sich bislang nichts.

Der Fußball braucht Veränderungen. Der Stadionbesuch muss fanfreundlich sein.

Jetzt seid ihr dran: Lasst den Worten Taten folgen.

Fußball für alle!

Die Fanszenen Deutschlands im März 2022